Red River

Dunson und Thomas, wenden sich mit Ihren älteren Freund Groot von einem Treck ab, denn sie möchten, aus eigener Kraft und Erfahrung ein Stück Land finden. Groot seine Frau möchte gerne bei dem Abenteuer, welches die drei bestreiten mitkommen, jedoch Groot hält dieses für keine gute Idee und besteht darauf dass seine Frau auf dem Treck bleibt. Verspricht Ihr jedoch dass – die beiden – sich bald wiedersehen.
Später am Abend entdecken die beiden Abenteurer Dunson und Groot in der Ferne Rauch aufsteigen. Sie wissen genau was es bedeutet – Indianer, sie haben den Treck überfallen. Zum späten Abend hin, taucht bei den dreien ein kleiner Junge auf, der ein Rind dabei hat. Es scheint so als sein der junge Matt, der einzige, der den Angriff der Indianer überlebt habe. Dunson beschließt, denn Jungen aufzunehmen und kümmert sich um Ihn, als sei es sein eigener Sohn.

Endlich in Texas angekommen, wählt Dunson eine geeignete Ranch aus, in welcher er Rinder züchtet. Zwischen einen Zeitraum von insgesamt Vierzehn Jahren, hat es Dunson, dann zu einem bekannten Rinderbaron in Texas gebracht. Doch leider bekommt er in der Umgebung von Texas, zu wenig Geld für seine Tiere bezahlt. Er beschließt deshalb mit 10.000 Rindern, nach Missouri zu pilgern und treibt seine Tiere an.

Mit diesem anstrengenden Marsch, verlangt er so einiges seinen Tieren und den Cowboys, eine Menge ab.

Auf den Weg nach Missouri, begegnet der Herde einen Dieb, welcher Zucker vom Küchenwagen klauen möchte. Dabei passiert den Ganoven ein großes Missgeschick, er schmeißt einen riesen Satz Töpfe um, ein großer Lärm entsteht, welches die Herde aufschreckt und viele der Tiere flüchten. Einer der Männer gerät sogar unter die Hufen der Rinder und wird von den Tieren zertrampelt. Bei Dunson gehen die Glocken durch, er ist stinksauer auf den Dieb, der dies angerichtet hat und möchte den Jungen auspeitschen, jedoch wiedersetzt sich dieser. Matt kann durch ein Schuss in Dunsons Schulter – noch grad verhindern – das etwas Schlimmeres passiert.

Dunson bekommt auf den Weg nach Missouri von vielen Männern geraten, lieber in die Stadt Kansas zu ziehen, da der Weg dorthin sicherer sei. Jedoch hat sich Dunson in den Kopf gesetzt, seinen Weg weiter zu folgen und geht stur seinen Weg, welchen er sich vorgenommen hat weiter.

Während des gesamten Weges, begegnet Dunson noch viele weitere Meuterer – drei von denen erschießt er, daraufhin flüchten drei seiner Cowboys. Dunson schickt drei weitere seiner Männer hinterher und gibt denen den Auftrag die fort gelaufenden Cowboys zu erschießen. Ihnen gelingt es einen von denen zu töten. Matt ist der Meinung, dass sein Ziehvater viel zu weit geht und Ihn gelingt es durch ein gezielten Schuss auf Dunsons rechter Hand, das dieser seinen Revolver für eine gewisse Zeit nicht mehr nutzten kann. Matt lässt Dunson, allein in der Prärie stehen und zieht alleine mit den anderen weiter zum Trail nach Abilene.

Auf den Weg nach Abilene, bekommt die Truppe mit, wie eine Gruppe Indianer, eine Siedlertreck überfällt.
Matt seine Truppe beschließt, denn Siedlern zu helfen, daraufhin verliebt sich der Matt in einer der Damen – Tess. Tess erwidert die Gefühle von Matt, jedoch auch Matt möchte Tess nicht mitnehmen und besteht darauf das Sie bei Ihren Treck bleibt, damit er weiter ziehen kann.

Nach einer langen Tour ist die Truppe langsam am Zweifel ob es überhaupt in Kansas eine Bahnlinie gibt, jedoch erreichen sie am 14.August.1865 Abilene. Dort werden sie auch freudig begrüßt und begegnen einem Mann, der ihnen einen hohen Preis für die Rinder zahlt.

Matt weiß natürlich das Dunson auch auf den Weg nach Abilene ist, welcher sich mit Sicherheit an ihn rächen möchte. Trotz dessen das Matt das weiß, wartet er auf Dunson.

Nachdem Dunson angekommen ist, fordert dieser Matt auf zu ziehen und schießt mehrmals auf ihn. Matt verteidigt sich nicht, er wehrt sich auch nicht, obwohl Dunson auf Ihn einprügelt.
Tess geht dazwischen – und bringt die beiden Männer zur Vernunft. Die beiden versöhnen sich endlich. Seither wird dem Brandzeichen ein “M” hinzugefügt, denn Matt – habe es sich verdient.

Weiter zu Western Filme: Open Range. Sponsor: Watchcopy inc. – Noobfactory Replica Uhren  und Freelance BG – борса за български фрийлансъри